Open The Tony Jacklin, Casablanca: trotz 15 Birdies und zwei Eagles (in Serie!) „nur“ Platz 4

Scorekarte Casablanca 2016 2 Eagles

Hallo Golffreunde,

das 1. Turnier vom 06.03.2016 bis 08.03.2016 in Casablanca brachte erneut einen 4. Platz  und 1425 Punkte in der Order of Merit.

Aus den Ergebnissen wird ersichtlich, dass es sich um einen einfachen Platz handelte. Besonders präzise Drives waren hier nicht nötig – Hauptsache lang.
Daher gab es hier dann auch Birdiefeuerwerke. Mir gelang sogar das seltene Kunststück, zwei Eagles in Serie zu spielen. Das hat natürlich richtig Spaß gemacht und katapultierte mich dann am zweiten Turniertag auch gleich auf Platz 1, auf dem ich erstmals in meiner Karriere vor der letzten Runde übernachten durfte. Das war ganz interessant und spannend, aber dann doch nicht ganz so aufregend wie vorher gedacht. Es kommt ja schließlich noch eine Runde und ist daher nur eine Momentaufnahme (…und nicht so wie in Essen, als das Turnier abgebrochen wurde, als wir mit der Mannschaft in Führung lagen).

Die letzte Runde gelang mir zunächst auch planmäßig. Ich hatte mir für die Schlussrunde ein Ziel von 5-6 unter Par gesetzt, um die Führung zu verteidigen.

Einen Fehlschlag kassierte ich auf der 11, weil dort der Ball gegen eine Harke und von dort so unglücklich in den Bunker und ein Loch sprang, dass der Ball nur kurz rausgespielt werden konnte.

Zum Ende konnte ich nochmal zwei Birdies nachlegen, aber das reichte dann leider gegenüber einer starken Konkurrenz mit z. T. 9 unter Par für den Tag nicht mehr.
Natürlich war ich enttäuscht, dass mir der zum Greifen nahe Turniersieg nicht gelungen ist – aber das ist halt Golfsport und kein Wunschkonzert.
Hätte mir einer vor dem Turnier den 4. Platz als sicher und gesetzt angeboten, hätte ich (vielleicht) angenommen…

Immerhin: Platz 5 der Rangliste verteidigt und auch weitere Weltranglistenpunkte gesammelt.

Dann geht es jetzt zum direkt folgenden „Open Casa Green Golf“ vom 10.03. bis 12.03.2016 – ebenfalls in Casablanca.
Der Platz ist etwas schwieriger, so dass ich mit meinen präzisen Drives dann wieder etwas im Vorteil sein sollte.
Aber natürlich lässt sich trotz allem ein Turnier nur auf den Grüns am Ende gewinnen – und der beste Putter steht ganz oben.

Drückt mir die Daumen.

Viele Grüße

Euer Julian Kunzenbacher

 

3 Comments

  1. Sigrid Dorndorf-Kay

    Hi lieber Julian!!!! Es war so spannend; spannender als ein Krimi. Und wir haben so die Daumen gedrückt, mitgefiebert und Deinen Sieg herbeigewünscht. Leider hat es ganz knapp noch nicht gereicht. Aber Du bist so nah dran- ganz nah dran. Wir werden die nächsten Tage wieder „bei Dir sein“! Ganz, ganz viel Erfolg – und glaub an Dich -Du kannst das! Liebe Grüße Sigrid & Co.

  2. Raul Schweinitz

    Hallo Julian,

    eine gute Leistung die Du im Moment lieferst. Du hast das Handwerkszeug dazu ein Turnier zu gewinnen, wenn Du fokussiert bleibst. Das was an der 11 passiert ist „Pech“, hat grundsätzlich nichts mit Deinem Spiele und Fähigkeiten zu tun. Passiert gehört zum Spiel, wichtig ist dass Dich dieses nicht „belastet“ und Du hast gezeigt, dass Du mit der Situation umgehen kannst. Das Ergebnis ist gut. Unter den Top 5, Gut.
    Wie gesagt, der Turniersieg wird kommen. Keine Frage.
    Bleib am Ball . Drücke Dir die Daumen für die kommenden Turniere.

    Bis dahin einen schönen Gruß aus Singapur.
    LG Raul

  3. Hallo Julian,
    das sieht doch alles gut aus. Nur nicht nervös werden. Wenn Du weiter so solide spielst , kommt auch der erste Sieg. Wir drücken die Daumen. Lass dich nicht beirren Du bist auf dem richtigen Weg.
    viel Erfolg
    Karsten aus Hamburg

Comments are closed.